gemeinsamer GesangSchlußsegen

Mit dem Begriff „Liturgie“ wird das gesamte gottesdienstliche Geschehen bezeichnet. Sie ordnet und regelt die Abfolge von Musik, Gebeten, Lesung, Predigt und Sakramentsverwaltung innerhalb des Gottesdienstes.

Der neuapostolische Gottesdienst gliedert sich wie folgt:

I. Gottesdienstbeginn
Eingangslied, Trinitarischer Eingang, Eingangsgebet, Verlesen des Bibelwortes, Chor- oder Gemeindegesang, Bibellesung (an Festtagen)

II. Predigtteil
Predigt, musikalischer Beitrag, Predigtzugaben

III. Sakramentsteil
Vorbereitung auf Sündenvergebung oder Heiliges Abendmahl, Bußlied, „Unser Vater“, Freisprache, Opfergebet, weitere Sakramente und Handlungen, Abdecken der Abendmahlskelche, Aussonderung (Konsekration) der Hostien zum Heiligen Abendmahl, Darreichung an Amtsträger, Bekanntgabe der musikalischen Beiträge zur Feier des Heiligen Abendmahls, Spendung des Heiligen Abendmahls, Zudecken der Abendmahlskelche

IV. Weitere Handlungen
Ordinationen oder weitere Segenshandlungen (z.B. Hochzeiten, Ehejubiläen)

V. Gottesdienstabschluss
Schlussgebet, Schlusssegen, abschließender Musikbeitrag

Dateien:

Liturgischer Ablauf eines neuapostolischen Gottesdienstes

Datum 2222.0505.1515 - Dateigröße 44.8 KB Download